Gemeindenachricht

Presemitteilung: Albert-Schweitzer-Haus und Dorfmuseum Buchenberg öffnen ihre Pforten


Das Albert-Schweitzer-Haus in Königsfeld, Forum für Information & Kommunikation, ist ab Pfingstsamstag wieder für Besucher geöffnet.
Hier, im ehemaligen deutschen Wohnsitz der Familie Albert Schweitzer, werden im Rahmen einer Dauerausstellung alle Facetten des Lebens und des Werkes des Nobelpreisträgers und seiner Frau Helene gezeigt. Das Museum ist vorerst mit reduzierten Öffnungszeiten geöffnet: samstags, sonntags und an Feiertagen (Pfingstmontag, Fronleichnam) von 14.00 – 17.00 Uhr. Führungen sind bis auf Weiteres nicht möglich.

Das Dorfmuseum Buchenberg kann am Pfingstmontag von 14.00 – 17.00 Uhr besichtigt werden. Hier werden heimische Traditionen in Handwerk und Brauchtum erfahrbar gemacht. Weitere Öffnungszeiten zu ausgewählten Terminen.

Zum Schutz der Besucher/innen und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen wurde unter Berücksichtigung der amtlichen Verordnungen und Empfehlungen des Museumsverbandes für beide Museen ein umfassendes Hygiene- und Sicherheitskonzept erarbeitet.
Aktuelle Informationen sind bei der Tourist-Info Königsfeld, Telefonnummer 07725/8009-45 erhältlich.
 
Im Sommer 2001 wurde in Königsfeld "Das Albert Schweitzer-Haus - Forum für Information und Kommunikation" eingeweiht. Die Ausstellung im ehemaligen deutschen Wohnsitz der Familie Schweitzer zeigt anschaulich und mit moderner Medientechnik das Leben und Werk von Albert und Helene Schweitzer. Wichtigste Aufgabe der Ausstellung ist es, die aktuelle Bedeutung des Lebens, des philosophischen und theologischen Werkes Albert Schweitzers und seiner Weltanschauung der "Ehrfurcht vor dem Leben" für die Menschen heute darzustellen.
 
Das Dorfmuseum Buchenberg entstand 1989 durch eine Initiative des Geschichtsvereines Buchenberg e.V. Es befindet sich im ehemaligen Rathaus gegenüber der neuen Buchenberger Dorfkirche von 1902. Besonders die früher ausgeübten Handwerke wie Glasblasen, Schnitzen, Weben, Töpfern und die Uhrmacherkunst werden gezeigt. Neben der herausragenden mittelalterlichen Schnitzerei des „Buchenberger Herrgöttle” sind zwei Abendmahlkelche (von 1615 und später) zu sehen. Eine außergewöhnliche Sammlung von Schwarzwälder Wecker- und Schilderuhren, Dokumente heimischer Zifferblattmaler, (Tauf-Göttebriefe u.A.) zeigen den Reichtum der dörflichen Vergangenheit. Werke des Buchenberger Künstlers Otto Leiber, der als Thoma-Schüler weit über die Region bekannt ist und Bilder von Mechthild Weitbrecht werden in einer Dauerausstellung gewürdigt. Thematische Sonderausstellungen runden das Ausstellungskonzept des Buchenberger Dorfmuseums ab.

Tourist-Info Königsfeld
Rathausstr. 2 - 78126 Königsfeld im Schwarzwald
Telefon: 07725/8009-45 - Fax: 07725/8009-44
E-mail: tourist-info@koenigsfeld.de
Internet: www.koenigsfeld.de


  • Gemeinde Königsfeld
  • im Schwarzwald
  • Rathausstraße 2
  • 78126 Königsfeld
  • Heilklimatischer Kurort
  • Kneippkurort
  • Naturwald-Gemeinde
  • Solar-Kommune