Gemeindenachricht

Testungen in Kinderbetreuungseinrichtungen


Testungen in Kinderbetreuungseinrichtungen

Die Gemeinde Königsfeld im Schwarzwald bereitet aktuell kostenlose und freiwillige Schnelltests an den insgesamt sieben Kinderbetreuungseinrichtungen auf dem Gemeindegebiet vor.

„Ich bin sehr froh, dass es uns in enger Abstimmung mit den anderen Trägern gelungen ist, hier eine einheitliche und vergleichsweise unkomplizierte Vorgehensweise zu ermöglichen.“ freut sich Bürgermeister Fritz Link.

„Geplant ist der Einsatz von sogenannten ‚Lolli-Tests‘ vor Ort in den Einrichtungen. Unsere hervorragend ausgebildeten Erzieherinnen können die Nutzung dieser Tests für die Kinder didaktisch gut aufbereiten, sodass das Durchführen der Tests für die Kleinen im wahrsten Sinne des Wortes ein Kinderspiel werden wird,“ ist sich Link sicher.

Wann mit den Tests begonnen wird, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Viele Kommunen planen ein ähnliches Vorgehen, sodass der Markt den Bedarf derzeit nicht decken kann. Außerdem sollen alle Erzieherinnen vor dem Beginn der Tests noch eine intensive Schulung in deren Handhabung erhalten.

Zwischenstand der Testungen an den Grundschulen

Wie die Gemeindeverwaltung weiter mitteilt, werden alle Kinder, die die kommunalen Grundschulen der Gemeinde Königsfeld im Schwarzwald besuchen, zwei Mal wöchentlich auf das Coronavirus getestet. Die Schulleitungen haben alle von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, die Kinder zu Hause von den Eltern testen zu lassen. „Diese Entscheidung haben alleine die Schulleitungen getroffen,“ so Bürgermeister Link.

In Königsfeld trafen die vom Land zur Verfügung gestellten Starterkits für die Testungen an den Schulen pünktlich am späten Nachmittag am Freitag den 9. April ein. Somit hätten die Tests noch vor dem Schulstart am frühen Montagmorgen an die Schulen verteilt werden können, dem Tag, ab dem die Schulen verpflichtet waren, allen Kindern zwei freiwillige Tests pro Woche anzubieten.

Eine solche Hau-Ruck-Aktion war aber dank des umsichtigen Agierens der Gemeindeverwaltung nicht notwendig. „Es war abzusehen, dass es angesichts der derzeit hohen Nachfrage nach Schnelltest und der aktuellen Auslastung in der Logistikbranche zu Lieferengpässen und Verzögerungen kommen könnte. Daher ist die Gemeinde in Vorleistung getreten und hat vorsorglich ein halbes Wochenkontingent an Schnelltest bereits für den Donnerstag liefern lassen. Dieses Vorgehen hat sich bewährt, da wir alleine mir den vom Land zur Verfügung gestellten Tests bereits die Folgewoche nicht mehr hätten abdecken können. Und das obwohl seit diesem Montag die Tests quasi Pflicht geworden sind“ zeigt sich Link mit dem Krisenmanagement der Gemeinde zufrieden.

Auch für die kommenden Wochen sieht man sich gewappnet. So wurde die gemeindeeigene Reserve an Tests aufgestockt, um aus dieser einen ganzen Wochenbedarf von knapp über 3.000 Tests abdecken zu können. Am gestrigen Donnerstag ist zudem die zweite Lieferung des Landes eingetroffen, sodass für die Kinder der Königsfelder Schulen der Schulbesuch gesichert ist.

Verpflichtung zu Schnelltests bei Friseurbesuchen

Seit vergangenen Montag, den 19. April 2021 ist laut der aktuellen Corona-Verordnung des Landesbei einem Friseurbesuch zwingend ein negativer tagesaktueller Schnelltest einer offiziellen Stelle vorzulegen. Das bedeutet, dass mit einem negativen Schnelltest für einen Zeitraum von 24 Stunden ein Friseurbesuch möglich ist.

Auf der Gemarkung der Gemeinde Königsfeld im Schwarzwald sind von dieser Regelung drei Salons betroffen. Es sind dies der Salon „Zeitreise“ in der Hermann-Voland-Straße 4 in Königsfeld, der Salon „Auszeit“ in der Friedrichstraße 3 in Königsfeld und Sonjas Haarstudio am Lindenplatz 1 im Ortsteil Weiler.

Da alle drei Salons montags geschlossen sind, ermöglicht das engmaschige Netz an Testmöglichkeiten in der näheren Umgebung faktisch an jedem Tag den Besuch eines Friseurs.

In Königsfeld kann man sich im ehemaligen Treff 3000, Zinzendorfplatz 6, am Montag und Mittwoch zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr sowie an Samstagen von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr testen lassen.

In Niedereschach sind Testungen bei der Freiwillige Feuerwehr Niedereschach möglich. Der Testort befindet sich in der Steigstraße 3, der Eingang ist gegenüber der Apotheke. Hier sind Tests montags und mittwochs von 9:30 Uhr bis 10:30 Uhr, donnerstags von 9:30 Uhr bis 10:30 Uhr und von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr sowie freitags von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr und 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr möglich.

Der Testort in Schramberg-Sulgen befindet sich in der Berneckstraße 21. Dieser ist donnerstags von 8:00 Uhr bis 10:00 Uhr geöffnet.


  • Gemeinde Königsfeld
  • im Schwarzwald
  • Rathausstraße 2
  • 78126 Königsfeld
  • Heilklimatischer Kurort
  • Kneippkurort
  • Naturwald-Gemeinde
  • Solar-Kommune