LampenBanner3

European Energy Award


Der European Energy Award in Königsfeld

Die Gemeinde Königsfeld nimmt mit Beschluss des Gemeinderats vom 14.11.2012 am European Energy Award® teil. In konsequenter Fortführung ihrer bisherigen Aktivitäten im Bereich des Klima- und Umweltschutzes verspricht sich die Gemeinde mit diesem Instrument neue und vertiefende Impulse für ihr energiepolitisches Handeln.

Der European Energy Award® (eea) ist ein Qualitätsmanagement-System und Zertifizierungsverfahren, mit dem die Klimaschutzaktivitäten von Kommunen und Kreisen erfasst, bewertet, geplant, gesteuert und regelmäßig überprüft werden, um Potenziale des nachhaltigen Klimaschutzes identifizieren und
nutzen zu können.

Das Qualitätsmanagement führt eine prozessorientierte Energiepolitik und eine fachübergreifende Energiearbeit in der Verwaltung ein. Es ermöglicht eine systematische Analyse der Ist-Situation im Energiemanagement der gemeinde-eigenen Liegenschaften und in den Klimaschutzaktivitäten
(z.B. Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsangebote), so dass im Anschluss die effektivsten Projekte mit entsprechenden konkreten Maßnahmen identifiziert werden können. Durch ein regelmäßiges Controlling können Erfolge sowie Handlungsbedarfe erkannt und nötigenfalls entsprechende Anpassungen vorgenommen werden. Somit wird ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess
in Gang gesetzt.

Im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens werden die Erfolge der Kommunen und Kreise objektiv betrachtet und nach einheitlichen europäischen Standards bewertet (Punktesystem). Bei Erreichen einer Punktzahl von mindestens 50 % der erreichbaren Gesamtpunkte werden die Erfolge mit dem European Energy Award® ausgezeichnet und somit auch öffentlichkeitswirksam dargestellt.

Zur erfolgreichen Umsetzung des Zertifizierungsverfahrens wurde im Februar 2013 im Rathaus ein Energieteam gebildet. Dieses soll als Motor für eine optimale und erfolgreiche Energiearbeit wirken, Einsparpotenziale aufdecken sowie Aktivitäten zur rationellen Energieverwendung und zur Nutzung
regenerativer Energieträger entfalten. Das Team besteht aus VertreterInnen aller energie- und klimaschutzrelevanten Fachbereiche der Verwaltung und wird von Herrn Bürgermeister Fritz Link geleitet. Unterstützung erhält er vom Leiter der Energieagentur im Schwarzwald-Baar-Kreis, Ralf Ellenberger, der das Verfahren als akkreditierter eea-Berater begleitet.

„Die Klimaschutz- und Energiearbeit der Gemeinde Königsfeld macht einen weiteren Schritt nach vorne und wird erfreulicherweise durch das Förderprogramm „Klimaschutz Plus“ des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in Baden- Württemberg mit 8.000 € gefördert. Anhand eines vorgegebenen, einheitlichen Maßnahmenkatalogs wird jetzt eine detaillierte Bestandsaufnahme durchgeführt, die jährlich fortgeschrieben wird. Parallel dazu wird ein energiepolitisches Arbeitsprogramm mit den für die nächsten Jahre geplanten Aktivitäten entwickelt und vom Gemeinderat  verabschiedet. Dieses Arbeitsprogramm wird ebenfalls jährlich überprüft und angepasst. Nach einer etwa zweijährigen Prozessphase sollen die klimaschutzrelevanten Tätigkeiten der Gemeinde Königsfeld durch einen externen Auditor überprüft werden.



Was wird im Einzelnen betrachtet?

Im Zuge des eea- Prozesses werden sechs kommunale Handlungsfelder betrachtet und entsprechend der kommunalen Aktivitäten in den einzelnen Bereichen  bewertet:

Beim Handlungsfeld 1 Kommunale Entwicklungsplanung und Raumordnung geht es um die Erstellung eines Leitbilds, innovative Stadtentwicklung sowie Bauplanung, Baubewilligung und Baukontrolle.

Das Handlungsfeld 2 Kommunale Gebäude und Anlagen beschäftigt sich mit dem kommunalen Energiemanagement und Sanierungskonzepten. Ebenso wird auf die Vorbildwirkung der Kommune bei Fragen hinsichtlich erneuerbarer Energie und effizienter Wassernutzung eingegangen.
Es werden auch Fragen zur Straßenbeleuchtung gestellt.

Im Handlungsfeld 3 Ver- und Entsorgung werden unter anderem Fragen zu Lieferverträgen, Abfallkonzepten, Energieeffizienz der Wasser und Abwasseranlagen und auch im Bezug auf Nah- bzw. Fernwärme gestellt.

Das Handlungsfeld 4 Mobilität behandelt Aktivitäten zu den Themenbereichen Bewusste Mobilität in der Verwaltung, Parkplatzmanagement, Verkehrsberuhigung, Radwegenetz und ÖPNV.

Im Handlungsfeld 5 Interne Organisation der Verwaltung und auch Fragen zur Finanzierung der energiepolitischen Arbeit gestellt.

Im Handlungsfeld 6 Externe Kommunikation und Kooperation wird betrachtet, wie die Kommune diese Themen mit Bürgern, Vereinen, Schulen und der Wirtschaft kommuniziert. Ebenso geht es um die Unterstützung privater Aktivitäten auf diesem Gebiet durch die Gemeinde.

Am 11. Dezember 2015 erfolgte die erfolgreiche Zertifizierung der Gemeinde Königsfeld. Am 02. Februar 2016 wurde der Gemeinde Königsfeld durch den Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg Herrn Franz Untersteller in einer feierlichen Veranstaltung im Kloster Maulbronn der European Energy Award überreicht. Hier finden Sie die Zeitungsberichte der Verleihung von Schwarzwaelder-Bote und Südkurier.

Weitere Informationen finden Sie nachstehend:

                                 
Erfassung von KWK-Anlagen zur Erstellung einer CO2-Bilanz

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die Gemeinde Königsfeld nimmt am european energy award ® teil und vertieft ihre bisherigen Bemühungen im Bereich Klima- und Umweltschutz. Im Rahmen der Zertifizierungsverfahren wird der Erfolg der Kommune objektiv betrachtet und nach einheitlichen Standards bewertet. Um bei diesem Verfahren weitreichend alle bisherigen Maßnahmen erfassen zu können, benötigen wir Ihre Hilfe. Im Rahmen einer CO2-Bilanz werden alle Energieflüsse betrachtet, welche innerhalb der Gemeinde auftreten. Aus diesem Grund werden weitreichende Daten benötigt, welche der Kommune nur bedingt vorliegen. Alle Betreiber einer KWK / BHKW (Blockheizkraftwerk) - Anlage bitten wir deshalb die unten aufgeführte Tabelle auszufüllen und der Energieagentur Schwarzwald-Baar-Kreis, welche die CO2-Bilanz bearbeitet, zu übergeben. Gerne können Sie sich bei weiteren Fragen bei der Energieagentur melden. Mit ihrer Hilfe können wir die großen Anstrengungen der Gemeinde Königsfeld mit ihren Bürgern im Bereich Umwelt- und Klimaschutz detailliert abbilden und die bisherigen positiven Maßnahmen bewerten.
Vielen Dank für die Teilnahme und ihren Beitrag zum Umweltschutz.

Hier finden Sie das Formular zum Download


Erneute Auszeichnung mit dem European Energy Award

Der Kurort Königsfeld im Schwarzwald wird für seine erfolgreichen Anstrengungen im Bereich Klimaschutz erneut ausgezeichnet. Nach einer Überprüfung durch eine externe Auditorin wird Königsfeld zum zweiten Mal nach 2015 der European Energy Award verliehen. 
 
Auf der Grundlage eines Gemeinderatsbeschlusses beteiligt sich die die Solar-, Energiespar- und Klimaschutzkommune Königsfeld als einzige Gemeinde im Schwarzwald-Baar-Kreis seit dem Jahr 2012 am European Energy Award ® (eea). Der eea ist das europaweite Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren, mit dem die Energie- und Klimaschutzaktivitäten der Kommune strukturiert erfasst und bewertet werden. Neben der Steigerung der Energie- und Kosteneffizienz liefert die Teilnahme aussagekräftige Kennzahlen und eine fundierte Dokumentation der kommunalen Tätigkeiten in den Handlungsfeldern Raumordnung und kommunale Entwicklungsplanung, kommunale Gebäude und Anlagen, Versorgung und Entsorgung, Mobilität, interne Organisation, Kommunikation und Kooperation. Grundlage ist ein definierter Maßnahmenkatalog, anhand dessen die Kommune den Stand ihrer energiepolitischen Arbeiten mittels einer systematischen Analyse bewertet sowie eigene Stärken und Schwächen ermittelt. 
 
Zuständig für die Durchführung der Bestandsaufnahme, die Ausarbeitung von Projekten und die Erarbeitung des Energiepolitischen Arbeitsprogramms ist das kommunale Energieteam. Das Energieteam in Königsfeld (siehe Bild) wird von Bürgermeister Fritz Link geleitet und besteht aus Vertretern der Bereiche Bauverwaltung, Hauptamt, Kämmerei und Tourist-Info sowie sachkundigen Bürgern. Aufgabe des Teams ist es, über ein professionell gesteuertes Analyse-, Planungs- und Steuerungsverfahren herauszufinden, wo die Kommune in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz steht und wo Entwicklungspotenziale für die Zukunft liegen. Regelmäßig wird ein energiepolitisches Arbeitsprogramm mit entsprechenden Maßnahmen erarbeitet und vom Gemeinderat beschlossen. Die Unterstützung durch einen eea-Berater sowie die jährliche Kontrolle durch einen akkreditierten Auditor stellen sicher, dass Königsfeld die gewünschten Ziele konsequent verfolgt und erreicht.
Alle vier Jahre wird die energiepolitische Arbeit der Kommune von einem externen Auditor geprüft. Ende November 2019 stand turnusgemäß das externe Audit zur Rezertifizierung an. Eine Auditorin beurteilte hierbei die energie- und klimapolitische Arbeit der letzten vier Jahre. Dabei konnte Königsfeld ein Zertifizierungsergebnis von 67,3 Prozentpunkten erzielen. Trotz verschärfter Bewertungskriterien bedeutet das eine deutliche Verbesserung und Steigerung von fast 6 Prozentpunkten gegenüber dem Audit vor vier Jahren. Wesentlich zum guten Ergebnis für Königsfeld beigetragen haben zum Beispiel die energetische Sanierung der Gemeindehalle im Ortsteil Weiler, die Errichtung einer Windkraftanlage auf dem „Brogen“ im Ortsteil Buchenberg, die Erstellung von energetischen Gebäudebewertungen für die kommunalen Liegenschaften, die weitere Umstellung der öffentlichen Beleuchtungsanlagen auf effiziente Techniken (LED), die Weiterführung des kommunalen Umweltförderprogramms in Kooperation mit der regionalen Energieagentur und der Verbraucherzentrale, die weitere Durchführung von Schulprojekten in Zusammenarbeit mit der regionalen Energieagentur, das Erstellen einer Gebäudeenergieleitlinie für kommunale Liegenschaften sowie die Fortschreibung der Energie- und CO2-Bilanz der Gemeinde Königsfeld. Hiernach liegt der Anteil regenerativ erzeugten Stroms im Gemeindegebiet bei 53,5 Prozent (Landesdurchschnitt 20,5 Prozent).
Damit hat das Königsfelder Energieteam nach einem vierjährigen intensiven Bearbeitungsprozess sein Ziel zur erneuten Auszeichnung mit dem European Energy Award mit großem Erfolg erreicht. Die Preisverleihung durch den Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Franz Untersteller, wird am 13. Februar 2020 in Schwäbisch Hall erfolgen. 
Mit dem guten Auszeichnungsergebnis verdeutlicht die Europäische Klimaschutz und Energiekommune Königsfeld ihre fortlaufenden Bemühungen für eine zukunftsorientierte und nachhaltige Entwicklung. 


 
Das strahlende Energie-Team Königsfelds nach der erfolgreichen Rezertifizierung (von links nach rechts): Rolf Halter und Tobias Bacher (Energieagentur), Andrea Hermann, Bürgermeister Fritz Link, Irmgard Kern-Kaiser, Dr. Gabi Zink-Ehlert (Auditorin), Angelika Scherzinger, Jürg Scheithauer, Klaus Braun und Steffen Krebs. 


Lampen247x494
Herr
Klaus Braun
Sachbearbeitung Personalwesen
Telefon:
0 77 25 80 09 - 31
Fax:
0 77 25 80 09 - 22

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen
gerne weiter.

  • Gemeinde Königsfeld
  • im Schwarzwald
  • Rathausstraße 2
  • 78126 Königsfeld
  • Heilklimatischer Kurort
  • Kneippkurort
  • Naturwald-Gemeinde
  • Solar-Kommune