RuineBanner

Burgspektakel Königsfeld

Herzlich willkommen zum 25. Burgspektakel

auf der Ruine Waldau

Waldau Sommer

Das bekannte und beliebte Burgspektakel auf der Ruine Waldau findet vom 12. - 27. Juli 2024 statt.

Der Verein Burgspektakel
Königsfeld e. V. und der Kurort Königsfeld laden auch in diesem Jahr auf die Burgruine Waldau zum Kulturprogramm ein.
Wir freuen uns, wieder für Sie zu spielen und Ihnen ein interessantes Programm bieten zu können.

Vom 12.07.2024 bis 27.07.2024 wird die ehrwürdige Burgruine Waldau wieder zum Königsfelder Kulturschauplatz.

Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm

  • Kabarett „Held der Komik“
  • Musik „RED BAZZ“
  • Familientheater „König Drosselbart“
  • Familientheater „Märchen aus dem Wundertopf“ und
  • Die Eigenproduktion der Burgtheater AG „Arsen und Spitzenhäubchen“

Kommen Sie zahlreich, lassen Sie Ihren Alltag für ein paar Stunden hinter sich und genießen Sie das Programm an diesem besonderen Ort.

Wir freuen uns auf Sie !

Flyer und Preisliste Burgspektakel 2024 (Freischaltung im Juli 2024)

Bitte beachten: Für das Kindertheater sind alle Karten ausschließlich an der Tageskasse erhältlich.

Hier geht's zu den Online-Tickets (Freischaltung im Juli 2024)

Innerhalb unseres Veranstaltungsangebotes werden Funktionen und Inhalte des Dienstes pretix, angeboten durch rami.io GmbH, Berthold-Mogel-Straße 1, 69126 Heidelberg, Deutschland, eingebunden. Hierzu gehört der Ticketshop, welcher über ein JavaScript-Widget eingebunden ist. Wenn Sie ein Ticket kaufen, nutzt pretix ein technisch notwendiges Cookie, um den Bestellablauf zu ermöglichen und sich zu merken, welcher Warenkorb zu Ihnen gehört. Das Cookie wird gesetzt, sobald Sie mit dem Widget interagieren. pretix speichert keine IP-Adressen, Browser-Informationen oder andere unnötige Metadaten über die Dauer Ihrer Anfrage hinaus. Weitere Infos zu Datenschutz bei pretix finden Sie hier: https://pretix.eu/about/de/privacy

Das ist das Programm 2024 (Seite befindet sich noch im Aufbau!)

Freitag, 12. Juli 2024
20.00 Uhr

19.30 Uhr Vorprogramm

Premiere der Eigenproduktion der Burgtheater AG:

"Arsen und Spitzenhäubchen"

von Joseph Kesselring, Deutscher Theaterverlag
Regie: Verena Müller-Möck

Die wohlsituierten Schwestern Abby und Martha Brewster sind bekannt für ihre Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft. Was niemand weiß – sie haben es sich auch zur Aufgabe gemacht, alleinstehende Herren von ihrer Einsamkeit zu erlösen und durch Holunderwein, angereichert mit etwas Arsen und einer Prise Zyankali, ins Jenseits zu befördern. Ein ordentliches Begräbnis im Keller übernimmt der geistig verwirrte Neffe Teddy, der sich für den Präsidenten der USA Theodeor Roosevelt hält. Mortimer, der 2. Neffe der Schwestern, entdeckt zufällig bei einem Besuch eine der Leichen, die vorübergehend in einer Truhe zwischengelagert ist und erfährt dadurch vom Treiben seiner Tanten, die ihm völlig arglos und ohne Schuldgefühl von weiteren Gräbern im Keller berichten. In heller Panik versucht er, seine Tanten vor dem Gefängnis zu bewahren. Schwierig, denn ständig kommen Polizisten zum Tee vorbei. Als unvorhergesehen auch noch Jonathan, der 3. Neffe, mit einer weiteren Leiche im Gepäck auftaucht, ist das Chaos perfekt. Wirklichkeit und Fiktion geraten durcheinander, eine neurotische Phantasie wird Realität.

Die 1941 uraufgeführte Krimikomödie ist ein Klassiker des „schwarzen Humors“.

Mit freundlicher Unterstützung der 
Klinik am Doniswald, Königsfeld 
und der Schwarzwald-Apotheke, Königsfeld

Logo der Klinik am Doniswald

Logo Schwarzwald-Apotheke Königsfeld


Donnerstag, 18. Juli 2024
20.00 Uhr



19.30 Uhr Vorprogramm

Eine Eigenproduktion der Burgtheater AG:

"Arsen und Spitzenhäubchen"

von Joseph Kesselring,
Deutscher Theaterverlag
Regie: Verena Müller-Möck

Die wohlsituierten Schwestern Abby und Martha Brewster sind bekannt für ihre Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft. Was niemand weiß – sie haben es sich auch zur Aufgabe gemacht, alleinstehende Herren von ihrer Einsamkeit zu erlösen und durch Holunderwein, angereichert mit etwas Arsen und einer Prise Zyankali, ins Jenseits zu befördern. Ein ordentliches Begräbnis im Keller übernimmt der geistig verwirrte Neffe Teddy, der sich für den Präsidenten der USA Theodeor Roosevelt hält. Mortimer, der 2. Neffe der Schwestern, entdeckt zufällig bei einem Besuch eine der Leichen, die vorübergehend in einer Truhe zwischengelagert ist und erfährt dadurch vom Treiben seiner Tanten, die ihm völlig arglos und ohne Schuldgefühl von weiteren Gräbern im Keller berichten. In heller Panik versucht er, seine Tanten vor dem Gefängnis zu bewahren. Schwierig, denn ständig kommen Polizisten zum Tee vorbei. Als unvorhergesehen auch noch Jonathan, der 3. Neffe, mit einer weiteren Leiche im Gepäck auftaucht, ist das Chaos perfekt. Wirklichkeit und Fiktion geraten durcheinander, eine neurotische Phantasie wird Realität.

Die 1941 uraufgeführte Krimikomödie ist ein Klassiker des „schwarzen Humors“.

Mit freundlicher Unterstützung des
Architekturbüros Ketterer, Königsfeld

der MediClin Albert Schweitzer Klinik / MediClin Baar Klinik, Königsfeld

Freitag, 19. Juli 2024

20.00 Uhr



19.30 Uhr Vorprogramm

Eine Eigenproduktion der Burgtheater AG:

"Arsen und Spitzenhäubchen"

von Joseph Kesselring,
Deutscher Theaterverlag
Regie: Verena Müller-Möck

Die wohlsituierten Schwestern Abby und Martha Brewster sind bekannt für ihre Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft. Was niemand weiß – sie haben es sich auch zur Aufgabe gemacht, alleinstehende Herren von ihrer Einsamkeit zu erlösen und durch Holunderwein, angereichert mit etwas Arsen und einer Prise Zyankali, ins Jenseits zu befördern. Ein ordentliches Begräbnis im Keller übernimmt der geistig verwirrte Neffe Teddy, der sich für den Präsidenten der USA Theodeor Roosevelt hält. Mortimer, der 2. Neffe der Schwestern, entdeckt zufällig bei einem Besuch eine der Leichen, die vorübergehend in einer Truhe zwischengelagert ist und erfährt dadurch vom Treiben seiner Tanten, die ihm völlig arglos und ohne Schuldgefühl von weiteren Gräbern im Keller berichten. In heller Panik versucht er, seine Tanten vor dem Gefängnis zu bewahren. Schwierig, denn ständig kommen Polizisten zum Tee vorbei. Als unvorhergesehen auch noch Jonathan, der 3. Neffe, mit einer weiteren Leiche im Gepäck auftaucht, ist das Chaos perfekt. Wirklichkeit und Fiktion geraten durcheinander, eine neurotische Phantasie wird Realität.

Die 1941 uraufgeführte Krimikomödie ist ein Klassiker des „schwarzen Humors“.

Mit freundlicher Unterstützung von
Öko.See.Dorf, Seedorf


Samstag, 20. Juli 2024
20.00 Uhr

Kabarett von und mit Helge Thun

„HELD DER KOMIK“

Reime, Tricks und Comedy mit Helge Thun

Er ist zurück! Der Komiker im Maßanzug! Der Wortspieler mit Reimvorteil! Der Trickser mit dem Weltniveau! Das Impro-Ass mit dem direkten Draht! Der Pointen-Poet mit dem Spruch-an-Spruch An-spruch! Solo, aber nicht alleine! Denn der Geist seiner Helden ist immer bei ihm. Heinz Erhardt, Shakespeare und Houdini, Gernhardt, Goethe und sein Opa. Und wie hält es Helge Thun selber mit dem Heldentum? Da vertraut er lieber Menschen, die Greta sind als er selber. Denn wie heißt es schon in Thunberg 7, Vers 23: Wenn es gilt, die Welt zu retten, würd’ ich nicht auf Helge wetten! Aber den Abend zu retten ist ja auch schon nicht schlecht!

Freuen Sie sich auf einen mitreißenden Abend.

Bei schlechtem Wetter wird die Aufführung in das Haus des Gastes verlegt!

Mit freundlicher Unterstützung der
Firma Sterman Technische Systeme GmbH, St. Georgen

Logo der Firma Sterman St. Georgen

Sonntag, 21. Juli 2024
15.00 Uhr

Familientheater

„Märchen aus dem Wundertopf“

Stück und Regie: Johanna Zelano, Benjamin Tisler

Wenn eine Kräuterhexe und ein Tüftler Märchen erzählen, dann ist der Spaß für Groß und Klein garantiert. Johanna und Ben führen durch die Märchenklassiker auf ihre eigene Art und decken dabei die eine oder andere bisher unentdeckte Verbindung auf. Sie nehmen uns mit auf die Reise und hauchen bekannten Märchenfiguren eigenes Leben ein.

Es darf gestaunt, mit entdeckt, geträumt, gesungen und gelacht werden. Ein Märchennachmittag der besonderen Art für alle neugierigen Menschen ab 5 Jahren, die Lust auf ein buntes Spektakel und auf sympathische, wenn auch etwas eigensinnige Erzähler*innen haben.

Wir unterstützen im Rahmen der Tour Ginkgo 2024 die Kindernachsorge Klinik Katharinenhöhe mit 1 € pro verkauftem Ticket der Familientheater!

Bei schlechtem Wetter wird die Aufführung in das Haus des Gastes verlegt!

Mit freundlicher Unterstützung der
AGVS Aluminium Werke GmbH, Villingen
Eschach-Apotheke, Niedereschach

Logo der Firma AGVS

Logo Eschachapotheke Niedereschach

Sonntag, 21. Juli 2024
20.00 Uhr

19.30 Uhr Vorprogramm

Eine Eigenproduktion der Burgtheater AG:

"Arsen und Spitzenhäubchen"

von Joseph Kesselring,
Deutscher Theaterverlag
Regie: Verena Müller-Möck

Die wohlsituierten Schwestern Abby und Martha Brewster sind bekannt für ihre Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft. Was niemand weiß – sie haben es sich auch zur Aufgabe gemacht, alleinstehende Herren von ihrer Einsamkeit zu erlösen und durch Holunderwein, angereichert mit etwas Arsen und einer Prise Zyankali, ins Jenseits zu befördern. Ein ordentliches Begräbnis im Keller übernimmt der geistig verwirrte Neffe Teddy, der sich für den Präsidenten der USA Theodeor Roosevelt hält. Mortimer, der 2. Neffe der Schwestern, entdeckt zufällig bei einem Besuch eine der Leichen, die vorübergehend in einer Truhe zwischengelagert ist und erfährt dadurch vom Treiben seiner Tanten, die ihm völlig arglos und ohne Schuldgefühl von weiteren Gräbern im Keller berichten. In heller Panik versucht er, seine Tanten vor dem Gefängnis zu bewahren. Schwierig, denn ständig kommen Polizisten zum Tee vorbei. Als unvorhergesehen auch noch Jonathan, der 3. Neffe, mit einer weiteren Leiche im Gepäck auftaucht, ist das Chaos perfekt. Wirklichkeit und Fiktion geraten durcheinander, eine neurotische Phantasie wird Realität.

Die 1941 uraufgeführte Krimikomödie ist ein Klassiker des „schwarzen Humors“.

Mit freundlicher Unterstützung der Firma Hinzsch Schaumstofftechnik GmbH & Co. KG, Mönchweiler

Hinzsch Logo

Donnerstag, 25. Juli 2024
20.00 Uhr



19.30 Uhr Vorprogramm

Eine Eigenproduktion der Burgtheater AG:

"Arsen und Spitzenhäubchen"

von Joseph Kesselring,
Deutscher Theaterverlag
Regie: Verena Müller-Möck

Die wohlsituierten Schwestern Abby und Martha Brewster sind bekannt für ihre Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft. Was niemand weiß – sie haben es sich auch zur Aufgabe gemacht, alleinstehende Herren von ihrer Einsamkeit zu erlösen und durch Holunderwein, angereichert mit etwas Arsen und einer Prise Zyankali, ins Jenseits zu befördern. Ein ordentliches Begräbnis im Keller übernimmt der geistig verwirrte Neffe Teddy, der sich für den Präsidenten der USA Theodeor Roosevelt hält. Mortimer, der 2. Neffe der Schwestern, entdeckt zufällig bei einem Besuch eine der Leichen, die vorübergehend in einer Truhe zwischengelagert ist und erfährt dadurch vom Treiben seiner Tanten, die ihm völlig arglos und ohne Schuldgefühl von weiteren Gräbern im Keller berichten. In heller Panik versucht er, seine Tanten vor dem Gefängnis zu bewahren. Schwierig, denn ständig kommen Polizisten zum Tee vorbei. Als unvorhergesehen auch noch Jonathan, der 3. Neffe, mit einer weiteren Leiche im Gepäck auftaucht, ist das Chaos perfekt. Wirklichkeit und Fiktion geraten durcheinander, eine neurotische Phantasie wird Realität.

Die 1941 uraufgeführte Krimikomödie ist ein Klassiker des „schwarzen Humors“.

Mit freundlicher Unterstützung der
Firma Kachler GmbH, Königsfeld

Logo der Firma Kachler

Freitag, 26. Juli 2024
20.00 Uhr








Musikabend „RED BAZZ“

Was vor 10 Jahren als Rock-Coverband gegründet wurde, hat sich inzwischen zu einem dynamischen, genreübergreifenden Projekt entwickelt. Dafür sorgen nicht zuletzt die unterschiedlichen musikalischen Wurzeln der Bandmitglieder, von denen zwei im Grunde ihres Herzens Jazzer sind, während sich die anderen drei zu Recht „Altrocker“ nennen dürfen. Verbunden sind die fünf durch ihr Streben nach einem gemeinsamen und individuellen musikalischen Fingerabdruck. Zusammengehalten werden sie von Katharina, die mit ihrer aus drucksstarken und vielseitigen Stimme Ausflüge in die unterschiedlichsten Genres ermöglicht. Als Coverband gehen sie somit über oft Gehörtes hinaus, indem sie vielen ihrer Stücke durch kreative Arrangements neue und ungewohnte Klangfarben verleihen. Im Gepäck finden sich Billy Joel, Hildegard Knef, Toto, Nina Hagen, Supertramp u.v.m. Das Publikum darf sich auf einen  spannenden und abwechslungsreichen Abend freuen, an dem auch Tanzbegeisterte auf ihre Kosten kommen.

Katharina Werwein (Gesang), Thomas Hepp (Saxophon, Klarinette, Gitarre, Gesang), Frank Meyer (Piano, Keyboards), Branko Schmidt-Bachaly (Bass, Gesang) Peter Schulte (Gitarre, Gesang), Uwe Hettich (Schlagzeug)

Bei schlechtem Wetter wird die Aufführung in das Haus des Gastes verlegt!

Mit freundlicher Unterstützung von Optik Fischer, Schramberg
Café ART, Königsfeld
Sonnenapotheke, Schramberg-Sulgen

Optik Fischer

Logo Sonnen-Apotheke Sulgen

Samstag, 27. Juli 2024
15.00 Uhr





Familientheater für kleine Kinder:

„König Drosselbart“

Rollmopstheater

Ein Märchen frei nach den Gebrüdern Grimm, Text und Regie Olaf Jungmann

Wer sagt denn, dass eine Prinzessin immer nett, brav und adrett sein muss? Prinzessin Isabella ist es auf jeden Fall nicht. Sie ist wohl eher das genaue Gegenteil. Trotzdem ist sie eine gute Partie. Prinzen, Fürsten und Edelleute halten um ihre Hand an. Hochnäsig und herablassend macht sich Isabella über die Bewerber lustig und lässt Einen nach dem Anderen abblitzen. Irgendwann platzt dann Isabellas Vater, dem guten König Sanftmut, der Kragen. Was dann passiert, damit hätte die hochmütige Prinzessin niemals gerechnet. Lassen Sie sich überraschen!

Wir unterstützen im Rahmen der Tour Ginkgo 2024 die Kindernachsorge Klinik Katharinenhöhe mit 1 € pro verkauftem Ticket der Familientheater!

Mit freundlicher Unterstützung von Schwarzwald-Bike, Königsfeld

Samstag, 27. Juli 2024
20.00 Uhr



19.30 Uhr Vorprogramm

Eine Eigenproduktion der Burgtheater AG:

"Arsen und Spitzenhäubchen"

von Joseph Kesselring,
Deutscher Theaterverlag
Regie: Verena Müller-Möck

Die wohlsituierten Schwestern Abby und Martha Brewster sind bekannt für ihre Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft. Was niemand weiß – sie haben es sich auch zur Aufgabe gemacht, alleinstehende Herren von ihrer Einsamkeit zu erlösen und durch Holunderwein, angereichert mit etwas Arsen und einer Prise Zyankali, ins Jenseits zu befördern. Ein ordentliches Begräbnis im Keller übernimmt der geistig verwirrte Neffe Teddy, der sich für den Präsidenten der USA Theodeor Roosevelt hält. Mortimer, der 2. Neffe der Schwestern, entdeckt zufällig bei einem Besuch eine der Leichen, die vorübergehend in einer Truhe zwischengelagert ist und erfährt dadurch vom Treiben seiner Tanten, die ihm völlig arglos und ohne Schuldgefühl von weiteren Gräbern im Keller berichten. In heller Panik versucht er, seine Tanten vor dem Gefängnis zu bewahren. Schwierig, denn ständig kommen Polizisten zum Tee vorbei. Als unvorhergesehen auch noch Jonathan, der 3. Neffe, mit einer weiteren Leiche im Gepäck auftaucht, ist das Chaos perfekt. Wirklichkeit und Fiktion geraten durcheinander, eine neurotische Phantasie wird Realität.

Die 1941 uraufgeführte Krimikomödie ist ein Klassiker des „schwarzen Humors“.

Mit freundlicher Unterstützung der Firma Fiehn – Gebäudeautomation, Königsfeld

Logo der Firma Fiehn Gebäudeautomation

Ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren und Gönner des Burgspektakels, die uns mit Rat und Tat und finanziell oder ideell unterstützen.

(Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten)

Wetter:
Alle Veranstaltungen finden bei schönem Wetter auf der Burg statt. Bei Dauerregen oder Gewitter werden folgende Veranstaltungen ins Haus des Gastes verlegt:

20. 07. 2024: Kabarett, 
21. 07. 2024: Familientheater, 
26. 07. 2024: Musikabend

Alle anderen Veranstaltungen können leider nicht verlegt werden. Bei Gewitter muss die Veranstaltung abgebrochen und die Burgruine zwingend verlassen werden. Wenn möglich, werden Ersatztermine angeboten. Die Wetterhotline erreichen Sie immer 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn 0173-658-6887.

Infos &Tickets sind über die Internetseite
www.burgspektakel-koenigsfeld.de erhältlich.

Aus Sicherheitsgründen informiert die Veranstalterin über folgende Hinweise und Einschränkungen:
Wir empfehlen den Besucher*innen der Burgruine festes Schuhwerk sowie Gehörschutz bei Musikveranstaltungen zu tragen.

Das Betreten mit hohem Absatz ist nicht zulässig.
Für körperlich beeinträchtigte Personen sowie Rollstuhlfahrer*innen ist die Burgruine leider nicht zugängig.

Wir bitten um Verständnis, dass es den Mitarbeiter*innen an der
Kasse nicht gestattet ist, den betreffenden Personen Zugang zur
Ruine zu gewähren.

Hunde haben im Theaterraum keinen Zutritt.

Bei Abbruch nach Pausen beginn wird der Ticketpreis nicht erstattet.


  • Gemeinde Königsfeld
  • im Schwarzwald
  • Rathausstraße 2
  • 78126 Königsfeld