DiE offene Badekur

Im Heilklimatischen Kurort und Kneippkurort Königsfeld können Gäste Ihren Aufenthalt im Rahmen einer Ambulanten Vorsorgeleistung als Kneipp- oder Heilklima-Kur genießen. Diese Leistungspakete sind Vorsorge- und Rehabilitationskuren, die als "klassische" Badekuren bekannt sind.

Gäste haben dabei die freie Auswahl der Unterkunft und können auch mit dem Wohnmobil anreisen. Ihre Anwendungen erhalten sie im CuraVital - Zentrum für Komplementärmedizin, Rathausstraße 9, in Königsfeld. Gruppentherapien wie z. B. Wassergymnastik wird in der MediClin Albert Schweitzer und Baar - Klinik angeboten.

In der Regel übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung Kosten für:
  • 100 % der badeärztlichen Verordnungen und Untersuchungen
  • 90 % der Kosten für Ihre Kuranwendungen
  • Je nach Krankenkasse bis zu 13,- € pro Tag für Kurtaxe, Unterkunft und Verpflegung. Der Eigenanteil pro Kurverordnung beträgt 10,- € und 10 % der Kosten für Kuranwendungen. (Informationen vorbehaltlich gesetzlicher Änderungen!)


Der Kurbeginn

1.Vermieter
Bei Ankunft erhalten Sie von Ihrem Vermieter Ihre Königsfelder Gästekarte.
 
2.Kurarzt
Am besten vereinbaren Sie bereits vor Kurbeginn einen Termin bei Ihrem Kurarzt: Praxis Dr. med. Peter Hesselbach, Facharzt für Innere Medizin, Kurarzt, Telefon 07725/91765-0, Fax 07725/917 65-21, E-Mail: info@arztpraxis-koenigsfeld.de.

Zur Untersuchung bringen Sie die Befunde Ihres Hausarztes mit und den Badearztschein, den Sie von Ihrer Krankenkasse bekommen. Der Kurarzt stellt Ihnen dann aufgrund seiner badeärztlichen Untersuchung eine Verordnungskarte aus, auf der alle Anwendungen Ihres Kuraufenthaltes gelilstet sind.
 
3.CuraVital - Praxis für Physiotherapie
 Bei der Anmeldung im CuraVital- Zentrum für Komplementärmedizin mit Kneipp-Well-Oase, MediClin Therapie GmbH, Tel. 07725 / 919203, legen Sie bitte die Kurmittelverordnung des Kurarztes und die Kostenübernahmebescheinigung Ihrer Krankenkasse vor und vereinbaren Ihre Behandlungstermine. Gerne nimmt das Team auch Rezepte Ihres Hausarztes,Orthopäden oder anderer Ärzte entgegen. Bitte beachten Sie, dass Ihr Rezept spätestens am 14. Tag nach der Ausstellung seine Gültigkeit verliert.
 
Gerne reservieren wir Ihnen vor Anreise Ihre Kurmittel. 

Ansprechpartner: 
Ihr Team im CuraVital- Zentrum für Komplementärmedizin mit Kneipp-Well-Oase, MediClin Therapie GmbH, Rathausstraße 9, Tel. 07725 / 919 203, www.curavital-koenigsfeld.de. 

Ihr Team in der Praxis Dr. med. Peter Hesselbach, Facharzt für Innere Medizin, Kurarzt Telefon 07725 / 917 65 - 0, Fax 07725/917 65-21 E-Mail: info@arztpraxis-koenigsfeld.de.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen rund um die Kur: Ihr Team der Tourist-Info 07725/ 9009-45, E-Mail: tourist-info@koenigsfeld.de

Die Kur im Heilklimatischen Kurort und Kneippkurort Königsfeld

Der Begriff "Kur" umfasst ein breites Spektrum von Therapieverfahren, die je nach Schwere des Krankheitszustandes differenziert zur Vorsorge, Rehabilitation bzw. Linderung bei chronischen Erkrankungen eingesetzt werden. In der neuen Sozialgesetzgebung wird der Begriff "Kur" nicht mehr verwendet. In staatlich anerkannten Heilbädern und Kurorten werden Kuren als von Ärzten begleitete Behandlungen angeboten. Der ortsansässige Bade- bzw. Kurarzt verfügt über eine spezielle Zusatzausbildung und hat Kenntnisse in der Balneologie und Klimatologie erworben. Des Weiteren steht den Kurgästen Fachpersonal zur Seite. Kuren ermöglichen es, dass Gäste über einen längeren Zeitraum hinweg an einem Ort mit einem heilsamen Klima Krankheiten vorbeugen, bzw. die Folgen einer Krankheit lindern können. Das Ziel einer Kurbehandlung ist es, dass sich während des Aufenthalts Körper, Geist und Seele entspannen können.

Wie funktioniert die Beantragung?
Eine Kur bzw. Rehabilitationsmaßnahme kann jeder beantragen, der sich um seine Gesundheit sorgt und etwas für ihre Erhaltung tun möchte. Entscheidend für den Erfolg einer Kur ist es, sie in der richtigen Phase des Krankheitsverlaufs in die Behandlung zu integrieren.

Nach dem Sozialgesetzbuch können Versicherte bei ihrer gesetzlichen Krankenkasse erforderliche ambulante Vorsorgeleistungen in anerkannten Kurorten (vgl. SGB V § 23,2), stationäre Vorsorgeleistungen (vgl. SGB V § 23,4) oder ambulante stationäre Rehabilitationsleistungen beantragen(vgl. SGB V § 40; SGB VI § 9).

Für einen Antrag ist die Bescheinigung durch einen Arzt notwendig. Je nach Schwere der Krankheit empfiehlt der Arzt eine ambulante oder stationäre Kurmaßnahme. 

Weiterhin können Ärzte Patienten hinsichtlich eines geeigneten Kurortes bzw. einer geeigneten Therapieform beraten.

Krankenkassen verfügen über alle Formulare, die zu einer Beantragung einer Kur notwendig sind und erteilen umfassende Informationen. So können die Ansprechpartner bei der Krankenkasse prüfen, ob die Kosten für einen möglichen Kuraufenthalt von der Krankenkasse oder der Rentenversicherung getragen werden.
Beihilfeberechigte erhalten weiterführende Informationen bei der zuständigen Beihilfestelle. Eine Überprüfung der Notwendigkeit der Maßnahme erfolgt durch eine neutrale Institution. Dies kann beispielsweise der Medizinische Dienst oder ein Amtsarzt sein.

Ambulante Vorsorgeleistung (Badekur)
Die "Ambulante Vorsorgeleistung" wird auch "Ambulante Badekur" oder "offene Badekur" genannt. Sie ist als Vorsorge- und Rehabilitationskur die "klassische" Badekur. Jedes Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse und dessen mitversicherte Familienangehörige können diese Art der Kur in Anspruch nehmen. Die Ambulante Vorsorgeleistung (Badekur) ist die optimale Gesundheitsmaßnahme, um Urlaub und Gesundheitsvorsorge oder Nachsorge miteinander zu verbinden. Soweit die Indikationen des Königsfelder Heilklimas und des Kneipp-Kurortes zur Linderung Ihrer Beschwerden beitragen, können Sie in Abstimmung mit Ihrem Hausarzt und Ihrer Kasse, Königsfeld als Ihren Kurort selbst bestimmen.  

Kneippen im Armbad

Haben Sie den Zeitpunkt Ihrer Kur festgelegt, entscheiden Sie sich für Ihr Quartier: Hotel, Gasthof, Privatpension, Ferienwohnung oder Wohnmobil. Selbstverständlich können Sie Ihre Kurmaßnahme auch von zu Hause aus genießen, wenn Ihr Wohnort nah genug an Königsfeld liegt. Ambulante Vorsorge- und Rehabilitationskuren dauern im Normalfall drei Wochen. Bei medizinischer Notwendigkeit gibt es die Möglichkeit, den Kuraufenthalt zu verlängern. Die Arztkosten werden von der Kasse voll übernommen. Für Kurmittel und Anwendungen muss lediglich der übliche Eigenanteil gezahlt werden. 
Die Sozial- und Überforderungsklausel findet auch hierfür ihre Anwendung. Kinder unter 18 Jahren müssen keine Zuzahlung leisten.

Die Leistungen auf einen Blick:
  • Betreuung durch den Königsfelder Badearzt
  • Kuranwendungen nach Verordnung, z.B. Krankengymnastik, Massage,  Fango-Packungen, Heusack-Packungen, Kneipp´sche Güsse, Inhalationen, etc.
  • Gesundheitsförderung und spezielle Kursangebote wie z.B.  Gruppengymnastik, Gesundheitsvorträge, Terrainkurwege-Wanderungen etc.

Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt Kosten für:
  • 100% der badeärztlichen Verordnungen und Untersuchungen
  • 90% der Kosten für Ihre Kuranwendungen
  • Je nach Krankenkasse bis zu 13 € pro Tag für Kurtaxe, Unterkunft und  Verpflegung. Der Eigenanteil pro Kurverordnung beträgt 10 € und 10% der  Kosten für Kuranwendungen
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren müssen keine Zuzahlung leisten

Schwebeliege

Ansprechpartner:
CuraVital - Zentrum für Komplementärmedizin mit Kneipp-Well-Oase, MediClin Therapie GmbH, Tel. 07725 / 919203

Praxis Dr. med. Peter Hesselbach, Facharzt für Innere Medizin, Kurarzt, Telefon 07725 / 914 19 76 E-Mail: info@arztpraxis-koenigsfeld.de oder

Tourist-Info 07725/ 9009-45, E-Mail: tourist-info@koenigsfeld.de

In Königsfeld sorgen Heilklima und Kneipp für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden:
  • Heilklima lässt Sie befreit durchatmen und pflegt Ihre Atemwege
  • Kneipp stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte

  • Gemeinde Königsfeld
  • im Schwarzwald
  • Rathausstraße 2
  • 78126 Königsfeld
  • Heilklimatischer Kurort
  • Kneippkurort
  • Naturwald-Gemeinde
  • Solar-Kommune